„Schick die Ohren auf Kur“ ist unser Leitspruch für vielfältigen Musikgenuss. Jedes Wochenende werden wir Ihnen in der Trinkkuranlage ein anregendes und abwechslungsreiches Programm präsentieren. Dabei sind Musiker verschiedenster Stile zu erleben. Klassik, Jazz und Cross-Over, vom virtuosen Solisten bis zum Blasorchester, versierte Profis wie jugendliche Talente: für jeden Musikgeschmack wird etwas dabei sein.

Sie sind eingeladen sich bei jedem Konzert aufs Neue überraschen zu lassen. Wir versprechen Ihnen frische Hörerlebnisse. Eine Kur für die Ohren.

Die Neuen Kurkonzerte finden regelmäßig freitags um 19:30 Uhr, samstags und sonntags um 15:30 Uhr in der Trinkkuranlage Bad Nauheim, Ernst Ludwig Ring 1, statt. Bei gutem Wetter in der Konzertmuschel, ansonsten im Kleinen Konzertsaal (hinter der Konzertmuschel).

Der Eintritt beträgt 5 Euro. Freien Eintritt haben Inhaber der Kurkarte und der Ehrenamtscard, Schüler, Azubis und Studenten, Schwerbehinderte sowie Berechtigte nach Sozialtarif.

Für Sonderkonzerte im Großen Konzertsaal der Trinkkuranlage wird ein erhöhter Eintritt erhoben (im Programm ausgewiesen).

Januar 2018
Freitag 19.01.2018 19:30

Poco Piu

Wer bei Percussion an Schlagzeug denkt, der wird überrascht sein, wie viel an Melodie und Ausdrucksreichtum Markus Reich dem Instrument entlockt. Ausgebildet in der afrobrasilianischen, kubanischen und westafrikanischen Musiktradition eröffnen sich im Duo mit der Konzertharfenistin Cordula Poos in dem Miteinander von Gesang, Harfe und Perkussionsinstrumenten immer neue Klangwelten. Ihr Programm enthält neben afrikanischen Rhythmen, brasilianischen Klängen und afrokubanischen Chants mit jazzigen Figuren der Harfe, Popsongs oder auch Arrangements aus der klassischen Harfenliteratur.

Samstag 20.01.2018 15:30

Klavierduo im Fokus

Junge Talente aus der Klavierklasse von Julija Winnikova an der Musikschule Bad Nauheim werden Musik für Klavier vierhändig und für 2 Klaviere spielen. Die jungen Pianisten bereiten sich auf den Wettbewerb „Jugend musiziert“ vor und zeigen Ausschnitte aus ihrem Wettbewerbsprogramm. Zu hören sind u.a. Werke von Johann Sebastian Bach, Frédéric Chopin, Alexander Skrjabin, Sergej Rachmaninov und Anton Arensky. 

Sonntag 21.01.2018 15:30

Jazz-Gang-Duo

Zeitlosen Jazz aus dem "Great American Songbook" spielt das „Jazz-Gang-Duo“ mitMichael Grün, Gesang und Klavier, und Stephan Völker, Saxophon. Erleben Sie ein Jazzkonzert mit Klassikern von Ben Webster, Count Basie, Duke Ellington und Chet Baker. Beide Musiker verfügen über einen großen musikalischen Background aus vielen gemeinsamen Projekten und Bands und überraschen immer wieder neu mit einfühlsamen Arrangements.

Freitag 26.01.2018 19:30

Oliver Kraus & Acoustic Band: Neue CD „Cross Country“

Eine Melange aus eigenen Songs und Covers bekannter Kompositionen von Ennio Morricone, Carlos Santana, Led Zeppelin, Deep Purple, Michael Jackson und Bela Fleck, interpretieren Ralf Göldner an den Drums, Philip Wibbing am Piano, Christian Spohn, Kontrabass und der Gitarrist Oliver Kraus. Dieser hat auch die Songs der aktuellen CD arrangiert und ist für den Sound verantwortlich. Das „Jazzpodium“ schreibt: "Jeder Mensch braucht einen Lieblingsmusiker. Oliver Kraus aus Frankfurt wäre sicher eine gute Wahl."

Samstag 27.01.2018 15:30

George Liszt featuring Newcomer

Als  Duo „La Jone“ macht das junge, talentierte Geschwisterpaar Laura und Jonas Burkhardt Creative Pop, eine Mischung aus Pop, Rock, Soul und Jazz. Dabei sind nicht nur Rhythmus und Melodie, sondern auch die Texte wichtig. Singer Songwriter mal anders: Music with Message! George Liszt, bekannt für seine Leidenschaft für Soul-, Pop- und Jazz Klassiker, stellt die beiden in einem Feature vor. Dazu erwarten Sie Jazz und Hits der 60er, 70er und 80er mit der US-amerikanischen Sängerin Linda Rocco und der George Liszt Band. 

Sonntag 28.01.2018 15:30

Konzertgebräu

Das Konzertgebräu um den Flötisten Walter Dorn begrüßt Sie im neuen Jahr mit Melodien aus Wien von Johann Strauss und Robert Stolz. Ingrid El Sigai trällert fröhlich noch ein Schmankerl von Georg Kreisler und Jung Eun Shim spielt am Flügel ein Lied aus Ihrer Heimat Südkorea, während Vassily Dück auf seinem Akkordeon mit Melodien aus Paris brilliert, alles im Rhythmus gehalten von Tobias Mehner am Schlagzeug. Deutsche Übersetzungen von Tom Waits und Leonard Cohen stehen ebenso im Programm wie einige neue Songs des Konzertgebräus.

Februar 2018
Freitag 02.02.2018 19:30

Just Friends

Filigranes Spiel, ausgefeilte Arrangements und eine Prise musikalischer Humor sind das Markenzeichen von "JUST FRIENDS".
Auf akustischem Bass und Konzertgitarre präsentieren Alexander Holz und Oliver Kraus Rockklassiker von Santana, Deep Purple, Led Zeppelin & Co. Und auch ihre Leidenschaft für Swing und Latin kommt nicht zu kurz. In Ihrem neuen Programm haben sie zudem die Klassiker der Filmmusik. Auf speziell angefertigten Instrumenten zelebrieren und improvisieren sie ein abwechslungsreiches Programm, humorvoll dargeboten und immer wieder überraschend arrangiert.

Samstag 03.02.2018 15:30

Irith Gabriely & „Colalaila classic“

Best of Colalaila: Mit klassischen Werken, Jazz Standards und Kompositionen des Pianisten, Komponisten und Arrangeurs Peter Przystaniak, gespickt mit ein wenig Klezmer, bezaubern die „Queen of Klezmer“ Irith Gabriely, Klarinette, Norman Reaves, Violine, Stefan Welsch, Violoncello, Peter Przystaniak am Piano und die Mezzosopranistin Anja Stroh als Special Guest. Dazu erzählt Gabriely chassidische und andere Geschichten und gibt einen Einblick in die Werke, ihre Komponisten und ihre Zeit. “Colalaila classic“ überzeugte durch musikalische Intensität und temperamentvolle Darbietung schon in der Berliner Philharmonie oder der Philharmonie Ludwigshafen.

Sonntag 04.02.2018 15:30

Joachim Kunze Quintett: „Herbie Hancock“

Die Kompositionen des amerikanischen Jazz-Pianisten und Komponisten Herbie Hancock zählen längst zu den Klassikern. „Watermelon Man“, „Cantaloupe Island“ oder „Dolphin Dance“ stehen bei Joachim Kunze und seinem Quintett auf dem Programm. Dazu Jazzstandards, Latin und Swing in unterschiedlichen Besetzungen. Kunze, der Klangkünstler an der Trompete, sorgt mit seinem Quintett für ein reiches Klangerlebnis.

Freitag 09.02.2018 19:30

Victor Plumettaz: Lieder und Chansons von Georg Kreisler

Mit Charme, Sprachwitz und Galgenhumor schildert Georg Kreisler Missstände und Themen, die heute noch brandaktuell sind. Im Kontrast dazu ist er Fantast und Träumer, der sich nach Geborgenheit und Liebe sehnt. Victor Plumettaz, der seine musikalische Ausbildung an den Musikhochschulen in Frankfurt, Karlsruhe und Luzern erhielt und zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewann, interpretiert ausdrucksstark und mitreißend eine Auswahl der unterschiedlichsten Chansons aus Kreislers Schaffen. 

Samstag 10.02.2018 15:30

Koschitzki & Ritter: „Bird’s Paradise - Vogelstimmen und Flötengezwitscher“

Andrea Ritter und Daniel Koschitzki, die beiden Flötisten der klassischen Band Spark geleiten Sie mit Flötenklängen der etwas anderen Art durch die Jahrhunderte. Die beiden ECHO Klassik-Preisträger verweben geschickt Renaissancevariationen, klassische Romantik, zeitgenössische Avantgarde, Minimal Music und Jazzstandards zu einem fantasievollen Portrait der „flauto dolce“, der„lieblichen Flöte“. Dabei schöpfen die Beiden aus einem reichen Instrumentarium, das von der zwanzig Zentimeter langen Sopraninoblockflöte bis zum zwei Meter hohen Vierkantbass reicht. 

Sonntag 11.02.2018 15:30

Spark – Die klassische Band

Da ist eine Zauberflötistin mit Feuer und Fantasie, ein Paganini auf der Blockflöte, ein Zigeunergeiger mit der Puszta im Herzen, ein Cellist zwischen Rock und Rokoko und ein quirliger Pianist mit magischen Fingern, die Musik machen, die Grenzen sprengt. Dafür sind sie 2011 mit dem ECHO-Klassik ausgezeichnet worden – und seitdem lassen sie den Funken auf vielen Bühnen im In- und Ausland überspringen. „Im Kern klassisch, nach außen eigenwillig, neugierig und unangepasst“, sagen sie von sich selbst. Ihre Musik bewegt sich zwischen Klassik, Minimal Music, Electro und Avantgarde. Sie zu hören und zu sehen ist ein Erlebnis: Andrea Ritter (Flöte), Daniel Koschitzki (Flöte), Stefan Balazsovics (Geige), Victor Plumettaz (Cello) und Arseni Sadykov (Klavier).

Freitag 16.02.2018 19:30

Konzertgebräu

Im kalten Februar lädt Sie das Ensemble „Konzertgebräu“ zu einem wärmenden Konzert in die Trinkkuranlage ein. Ingrid El Sigai singt ein Lied aus Schuberts Winterreise, Walter Dorn flötet sich durch ein verschneites Paris und Vassily Dück erzählt auf seinem Akkordeon musikalische Geschichten aus seiner Heimat Sibirien. Lieder über den Winter werden aufgeheitert durch Jung Eun Shims Spiel auf dem Piano und Tobias Mehner trommelt sich direkt auf die Fidschi-Inseln. Und Vorsicht, Sie müssen zwar keine Sauna-Badetücher mitnehmen, aber es könnte auch wieder heiss werden!

Samstag 17.02.2018 15:30

George Liszt featuring Newcomer

Der Sänger, Gitarrist und Keyboarder Michael Wiebusch, zur Zeit Sänger der Frankfurter Rock-Band „Toy of the Ape“, ist auch solo unterwegs. Dabei trägt er Grunge- und Rock-Lieblingsstücke der 90er-Jahre in Unplugged-Manier sowie eigene Songs vor. George Liszt, bekannt für die gekonnte Umsetzung von Soul- und Jazz Klassikern, stellt Wiebusch in einem Feature vor. Dazu erwarten Sie Jazz und Hits der 60er, 70er und 80er mit dem Gesangs-Akrobaten Liszt und der US-amerikanischen Sängerin Linda Rocco mit ihrer Band.

Sonntag 18.02.2018 15:30

Heurigen Trio

Mitsingen oder Summen sind erlaubt, wenn beim Wiener „Schmääh“ bekannte Melodien erklingen. Mit Gesang, Geigen und Gitarre entführen Sie Lucie Meltke, Michael Strecker und Norman Reaves zu einem lauschigen Sommer-Nachmittag im Wiener Heurigen bei einem „Glaserl“ Wein – und bringen jede Menge gute Laune! 

Freitag 23.02.2018 19:30

The Oh!chestra "Vierhändig"

Zwei Mann, der Pianist Florian Wäldele und der Perkussionist Florian Dreßler, werden zu einem ganzen Orchester. Wie das gehen soll? Der Konzertflügel wird um Synthesizer und Keyboards, die Percussion dezent mit etwas Elektronik erweitert. Live gespielt entsteht ein Mix aus Klassik, minimalistischer Musik bis hin zu tanzbarer Clubmusik. „Floating Schubert“, „Partita Tech“ oder die eindrucksvolle, von Percussion begleitete „Mondscheinsonate“ gehören zu ihrem Programm. Ein Duo mit dem Anspruch, Bühnen mit dem Repertoire der alten Meister hypermodern zu rocken. Die 2017 veröffentlichte CD "Vierhändig" ist mehr als ein Geheimtipp! 

Samstag 24.02.2018 15:30

GB Jazz – Jazzquartett

Relaxt, leise und eingängig ist der Jazz, mit dem Gerhard Brunner und sein GB Jazzquartett Sie ins Wochenende begleiten möchten.  Vakhtang Kharebava, Gitarre, Georg Wolf, Kontrabass, Kai Honetschläger, Schlagzeug und Gerhard Brunner am Saxofon spielen alte und neue Jazz Standards und sorgen für entspanntes Zuhören.

Sonntag 25.02.2018 15:30

Tango Transit: jazz world tango

Energie und Ausdruckskraft des klassischen Tangos verschmilzt mit modernem Sound. Martin Wagner, Akkordeon, Hanns Höhn, Kontrabass und Andreas Neubauer am Schlagzeug bringen die Emotionalität, Melancholie und Ekstase, die man mit Musik und Lebensgefühl Tango assoziiert, in neue Sphären. Wie selbstverständlich setzen sie unterschiedliche Musikstile von Klassik über Blues und Cajun bis zu Funk und Drum’n’Bass in Bezug zueinander. Die Musik von Tango Transit ist kraftvoll, filigran und schweißtreibend und live äußerst beeindruckend. Die Zeitschrift „Jazzthing“ schreibt: „Das Trio musiziert auf höchsten Niveau, jeder ist Solist… eine Entdeckung!“

Vorverkauf (mit Platzreservierung): ab 9 €/ 5 € ermäßigt, Abendkasse: ab 12 €/ 8 € ermäßigt

Vorverkauf: Bad Nauheim Stadtmarketing; Online: www.bad-nauheim.reservix.de